Kiel - Fährtensuchhund "Aron" auf der richtigen Spur - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kiel - Fährtensuchhund "Aron" auf der richtigen Spur

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 2/12/2015 13:19:40

Mielkendorf (ots) - Man nehme aufmerksame Nachbarn, schnell eintreffende Polizisten sowie einen Fährtenhund - und fertig ist die vorläufige Festnahme zweier Tatverdächtiger.

Am gestrigen Montag meldete sich gegen 17:00 Uhr ein Anwohner der Kieler Straße in Mielkendorf bei der Polizei, weil er von einem benachbarten Grundstück verdächtige Geräusche vernahm. Die zügig eintreffenden Kollegen verschiedener Polizeidienststellen überraschten vor Ort zwei Männer im Alter von 17 und 25 Jahren, die sofort die Flucht antraten.

Kurze Zeit später nahm der Diensthund Aron die Verfolgung auf, indem er der Geruchsspur folgte. Parallel dazu fahndeten die übrigen Kollegen im Nahbereich nach den Tatverdächtigen, die versucht hatten, über eine hintere Terrassentür in das Haus zu gelangen. Die Aufbruchspuren waren den Beamten sofort aufgefallen und wurden später kriminaltechnisch dokumentiert.

Aron führte sein Herrchen durch den Garten. Dabei fanden sich zwei auffällige Handschuhe sowie ein Stückchen weiter an einem Stacheldrahtzaun Stofffetzen.

Wenig später meldeten Kollegen in etwa 700 Metern Entfernung, dass sie zwei junge Männer zu Fuß angetroffen hatten, von denen einer eine zerrissene Jacke trug. Es stellte sich heraus, dass die Stoffreste am Stacheldraht mit dem Textil der Jacke identisch sind.

Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und zur erkennungsdienstlichen Behandlung zur Kriminalpolizei gebracht. Sie verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam und werden heute dem Haftrichter vorgeführt, der über den weiteren Verbleib der Männer entscheiden wird. Auf sie wartet nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. An dem betroffenen Haus entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 400,- Euro.

Quelle: Polizei Kiel




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code