Burbach - Polizeihund stellt flüchtigen Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Burbach - Polizeihund stellt flüchtigen Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 25/3/2015 20:20:38

Burbach (ots) - In der Nacht zu Sonntag gegen 01.00 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Burbacher Bürger auf einem Firmenglände in Burbach-Würgendorf im "Wiesacker" mehrere verdächtige und mit Taschenlampen hantierende Personen. Die von dem Zeugen deshalb alarmierte Polizei umstellte das Firmengelände mit starken Polizeikräften. Hinter zwei Lastwagen konnten schließlich zwei verdächtige, mit Sturmhauben maskierte und mit Brechstangen ausgestattete Personen entdeckt werden, die sich dort versteckt hatten und dann im weiteren Verlauf zu Fuß die Flucht ergriffen. Einer der Flüchtigen konnte in einem Wiesengelände unter Einsatz eines Polizeihundes festgenommen werden.

Im Rahmen des Einsatzes wurde die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein auch von Einsatzkräften aus Hessen und Rheinland-Pfalz unterstützt. Zudem wurden im Rahmen des Einsatzes von der Polizei zwei Warnschüsse abgegeben.

Der kriminalpolizeiliche Bereitschaftsdienst nahm nach Bekanntwerden des Einbruchs noch in der Nacht seine Ermittlungen auf. Bei der festgenommenen Person handelt es sich um einen 23-jährigen Deutschen aus dem Westerwald.

Bei einem zunächst ebenfalls vorläufig festgenommenen Kaukasier stellte sich nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen heraus, dass dieser mit dem Einbruch nichts zu tun hatte. Von daher wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei fahndet aber noch nach den Mittätern des 23-Jährigen, die unerkannt entkommen konnten.

Zeugen, die der Polizei dabei mit sachdienlichen Hinweisen weiterhelfen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0271-7099-90 zu melden.

Quelle: Polizei Siegen-Wittgenstein




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code