Heinsberg - Polizeihund stöbert Schußwaffe auf - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heinsberg - Polizeihund stöbert Schußwaffe auf

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 16/3/2015 22:52:38

Wassenberg (ots) - Am 15. März, Sonntag, gegen 22.20 Uhr, hörten Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Heinsberg während ihrer Streifenfahrt mehrere Schüsse. Diese kamen vom Gelände einer zu dieser Zeit geschlossenen Tankstelle an der Gladbacher Straße. Als die Beamten nach dem Rechten sehen wollten, bemerkten sie eine männliche Person, die eine Maske über dem Gesicht trug und in ein angrenzendes Waldstück flüchtete. Die Beamten nahmen zu Fuß die Verfolgung des Mannes auf. Innerhalb des Waldstücks gab ein Beamter einen Warnschuss in die Luft ab. Kurz darauf gelang es den Polizisten den Mann festzunehmen. Es handelt sich um einen 39-jährigen Wassenberger. Bei Nachschau am Gebäude der Tankstelle wurden an der Tür zum Verkaufsraum mehrere Einschusslöcher festgestellt. Später fand ein Diensthund der Polizei auf dem Fluchtweg des Wassenbergers auch die Pistole. Die Beamten stellten die Waffe sicher. Die polizeilichen Ermittlungen zu den Hintergründen dieser Tat dauern weiter an.

Quelle: Polizei Heinsberg




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code