Arnsberg - Polizeihund "Pepper" stellt Tankstelleneinbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arnsberg - Polizeihund "Pepper" stellt Tankstelleneinbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 4/9/2015 18:08:38

Arnsberg (ots) - Ein 25 Jahre alter Einbrecher konnte Mittwochnacht von der Polizei noch am Tatort festgenommen werden. Gegen 03:20 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines Zeugen, der das Zersplittern einer Scheibe von einem Tankstellegelände an der Hellefelder Straße gehört hatte. Als der erste Streifenwagen zeitnah vor Ort eintraf, fanden die beiden Polizisten eine eingeschlagene Scheibe zum Verkaufsraum der Tankstelle vor. Außerdem konnte ein Mann gesehen werden, der sich hinter Regalen in dem Verkaufsraum zu verstecken versuchte. Das Gebäude wurde mit Hilfe weiterer eintreffender Streifenwagen umstellt. Ein Diensthundeführer mit seinem Hund "Pepper" betrat das Gebäude, da der Mann trotz mehrfacher Aufforderung nicht herauskommen wollte. Der Diensthund stellte den Mann, so dass dieser vorläufig festgenommen werden konnte. Der 25 Jahre alte Mann aus Rumänien wurde zur Polizeiwache in Arnsberg gebracht, wo die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen hat. Es zeigte sich, dass der 25-Jährige eine Scheibe eingeschlagen hatte, um in das Gebäude zu gelangen. Dort hatte er es auf die Zigaretten in den Regalen hinter der Kassentheke abgesehen. Als die Polizei eintraf, war er gerade dabei die Packungen in Tüten zu stecken. Bevor er vom Tatort flüchten konnte, war das Gebäude aber bereits umstellt.

Am Donnerstag wurde der Festgenommene auf Antrag der Staatsanwaltschaft Arnsberg einem Haftrichter am Amtsgericht in Arnsberg vorgeführt. Dieser ordnete nach Prüfung der Vorwürfe die Untersuchungshaft gegen den 25-Jährigen an. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Polizei Hochsauerlandkreis




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code