Bielefeld - Polizeihund stellt zwei Wohnungseinbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bielefeld - Polizeihund stellt zwei Wohnungseinbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 30/3/2015 20:23:31

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Hoberge-Uerentrup - Wegen eines Hinweises aus der Nachbarschaft konnte am Samstag, 28.März 2015 ein Polizeidiensthund zwei Einbrecher aufspüren.

Ein aufmerksamer 29-jähriger Anwohner aus der Mönkebergstraße hatte gegen 22:25 Uhr Verdächtiges im Wohnhaus seiner abwesenden Nachbarn bemerkt und die Polizei informiert. Polizeibeamte erkannten ein aufgehebeltes Fenster und eine Person im Obergeschoss des Hauses. Sie umstellten das Objekt und ein Diensthundeführer begab sich mit seinem Hund zur Durchsuchung durch das geöffnete Fenster ins Innere. Der Diensthund lief zielstrebig in die Küche und spürte dort zwei Einbrecher auf. Ein männlicher Täter stand in der Küche der andere duckte sich hinter einem Tisch. Die Männer weigerten sich festnehmen zu lassen und der stehende Täter wurde durch den Diensthund in den linken Oberarm gebissen. Danach kamen die Einbrecher den Aufforderungen des Polizisten nach. Der 35- und der 34- jährige Mann, beide litauische Staatsangehörige, wurden festgenommen. Polizeibeamte schätzten den Sachschaden auf ungefähr 3.000 Euro. Die Täter hatten an mehreren Stellen versucht, sich Zutritt in das Haus zu verschaffen.

Besonders positiv war das Verhalten des Nachbarn, der Verdächtiges in dem Nebenhaus bemerkte und schnell die Polizei alarmierte. Die Polizei ist auf Hinweise angewiesen und bittet, wie in diesem Fall, sofort den Notruf 110 zu wählen.

Quelle: Polizei Bielefeld




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code