Hoyerswerda - Polizeihund spürt Drogendepot auf - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hoyerswerda - Polizeihund spürt Drogendepot auf

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 8/1/2015 12:18:45

Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat und hebt Drogen-Depot aus

Vermeintliche Diebe lagerten Betäubungsmittel in leerstehendem Gebäude

Hoyerswerda, Straße des Friedens
08.01.2015, 02:45 Uhr

Dank eines aufmerksamen Zeugen nahm die Polizei in Hoyerswerda am frühen Morgen zwei Einbrecher vorläufig fest. Die 25 und 31 Jahre alten Männer waren an der Straße des Friedens in ein leerstehendes Gebäude eingebrochen. Wie sich herausstellte jedoch nicht, um etwas zu stehlen, sondern vermutlich etwas abzuholen. Die beiden lagerten Drogen in dem Haus.

Ein Spürhund fand mehrere kleine Päckchen mit einigen Gramm verschiedener Substanzen versteckt hinter einer Heizung. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Täter-Wohnungen stellte die Polizei weitere Betäubungsmittel im unteren Grammbereich sicher. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Untersuchungen gegen das Duo. Die Betäubungsmittel sowie einige hundert Euro Bargeld und scenetypische Utensilien, die die Männer mitführten, wurden sichergestellt. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für den schnellen Hinweis.

Quelle: Polizei Sachsen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code