Aachen - Polizeihund "Achill" stöbert Einbrecher auf frischer Tat auf - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aachen - Polizeihund "Achill" stöbert Einbrecher auf frischer Tat auf

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 16/10/2015 12:07:20

Stolberg (ots) - Achill, im Beamtendeutsch ein polizeiliches Hilfmittel, im Volksmund ein Polizeihund, hat heute Morgen, kurz vor 4 Uhr, einen Einbrecher auf frischer Tat dingfest gemacht.

In Breinig, Auf der Heide, hatten Nachbarn verdächtige Geräusche aus der Gaststätte gehört und die Polizei alarmiert. Die stellte ein aufgebrochenes Rollo fest, hörte ebenfalls Geräusche aus der Gaststätte und umstellte sie.

Wie im Fernsehkrimi erfolgte die Aufforderung: "Kommen Sie mit erhobenen Händen raus...hat keinen Zweck...ist alles umstellt." Der Einbrecher ignorierte die Chance aber, wartete förmlich darauf, dass Polizeihunde die Gaststätte durchsuch-ten. Als auch die letzte Aufforderung herauszukommen verhallte, durchsuchten Diensthund Achill mit Herrchen die Etagen. Natürlich mit der lauten und deutlichen Ankündigung, dass nun mit Hund durchsucht werde. Keine Reaktion.

Im Keller spürte Achill den Eindringling wenig später auf. Stellte ihn. Als der dann nach ihm schlug, schnappte Achill kurz zu. In den Oberarm. Damit stellte er den Mann ruhig. Herrchen und Kollegen nahmen den Einbrecher fest.

Dabei handelt es sich um einen 39-jährigen Mann aus Stolberg. Der Polizei gut bekannt. Er wurde im Krankenhaus an der Bisswunde behandelt. Achill blieb unverletzt und konnte seinen Dienst weiter fortsetzen.

Quelle: Polizei Aachen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code