Bremen - Zollspürhündin "Kira" erschüffelt 11,5kg Marihuana - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bremen - Zollspürhündin "Kira" erschüffelt 11,5kg Marihuana

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 20/8/2014 17:39:34

Kleine Zollspürhündin erfolgreich im Kofferraum eingesetzt

Am 14. August 2014 beschlagnahmten Bremer Zöllner insgesamt 11,5 Kilogramm Marihuana bei der Zollkontrolle eines niederländischen Pkws auf dem Parkplatz der Rastanlage Groß Mackenstedt an der Autobahn 28.

Der Fahrer des Fahrzeugs, ein 49-jähriger niederländischer Staatsangehöriger, gab sich im Hinblick auf den Kofferrauminhalt seines Kraftfahrzeugs auf Nachfrage der Zollbeamten ahnungslos. Er habe den Leihwagen gemietet, ohne in den Kofferraum geschaut zu haben.

Die im Rahmen der Zollkontrolle eingesetzte Drogenspürhündin Kira zeigte allerdings sofort lebhaftes Interesse an fünf Plastiksäcken im Kofferraum des Kleinwagens. Der Jack Russell Terrier wird wegen seiner Größe vorzugsweise auch in besonders kleinen Räumen zur Unterstützung von Zollkontrollen eingesetzt.

Die Prüfung des Inhalts der Plastiksäcke ergab in weitere Plastiktüten verpacktes Marihuana mit einem Gesamtwicht von 11,5 Kilogramm.

Der Fahrer wurde wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen. Dem Haftrichter gestand der Beschuldigte, die Betäubungsmittel in den Niederlanden erworben zu haben, um sie an Deutsche verkaufen zu können. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Hannover übernommen.

Quelle: Zoll.de




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code