Leipzig - Drogenspürhund erschnüffeln 1,8kg Crystal - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leipzig - Drogenspürhund erschnüffeln 1,8kg Crystal

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 9/10/2014 20:58:20

Aus ermittlungstaktischen Gründen und um die nachfolgenden Ermittlungen nicht zu beeinflussen, gibt die Polizeidirektion Leipzig erst jetzt diesen Sachverhalt bekannt und bittet um Ihr Verständnis.
Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten zwei Beamte des Polizeirevieres Borna einen Pkw Mercedes S-Klasse auf einen Grundstück fest. Dieses Fahrzeug wurde in der Vergangenheit mehrmals durch eine männliche Person genutzt, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten stellten sich mit ihrem Funkwagen einige Meter gedeckt ab, und sahen, dass zwei männliche Personen das Polizeifahrzeug argwöhnisch beobachteten. Bei einer Person handelte es sich genau um den 26-Jährigen, der keine Fahrerlaubnis hatte. Die Beamten stiegen aus und begaben sich in Richtung der Beiden. Bei der zweiten Person handelte es sich um einen 29-Jährigen, dem das Grundstück gehört, auf dem der Mercedes stand. Augenscheinlich standen beide unter Betäubungsmittel. Zur Eigensicherung wurden diese Personen durchsucht. Der 26-jährige hatte einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag einstecken. Einer erster durchgeführter Schnelltest am Ereignisort ergab den positiven Befund auf Amphetamine. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Leipzig wurde ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt und das Fahrzeug im Beisein der beiden Personen durchsucht. Plötzlich riss sich der 26-Jährige los und stürmte in das Haus. Die Polizeibeamten folgten ihm und konnten ihn wieder stellen. Dabei erhielt ein Polizeibeamter einen Faustschlag des 26-Jährigen in das Gesicht und wurde verletzt. Rauschgiftsuchhunde kamen zum Einsatz und durchsuchten das Fahrzeug. Im Ergebnis der Durchsuchungshandlungen konnten Betäubungsmittel, ca. 1,8 kg Crystal, aufgefunden werden. Bei den anschließenden weiteren Durchsuchungen wurden 350 g Cannabis und ca. 1.000 Euro beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft Leipzig stellte beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Haftbefehl gegen den 26-Jährigen. Der Ermittlungsrichter erließ den Haftbefehl gegen diesen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Leipzig überstellt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Sachsen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code