Siegburg - Polizeihund hinderte Schläger an der Flucht - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Siegburg - Polizeihund hinderte Schläger an der Flucht

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 22/12/2014 23:57:02

Siegburg (ots) - Sonntagmorgen kam es im Bahnhof Siegburg zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Dabei schlugen zwei Männer grundlos auf eine Person ein. Beide "Schläger" wurden durch eine Streife der Bundespolizei vorläufig festgenommen.

Nachdem ein aggressiver Mann aufgrund seines Verhaltens eine Lokalität am Bahnhof Siegburg verlassen musste, ließ er seine Aggressionen an einem unbeteiligten Reisenden aus einer Personengruppe freien Lauf. Auch sein 30-jähriger Bruder beteiligte sich an der Schlägerei. Die alarmierte Bundespolizei versuchte die Personengruppe zu trennen. Dabei ergriffen die beiden Brüder die Flucht. Für den 30 Jährigen klickten noch im Bahnhof die Handschellen, der 31 Jährige blieb erst stehen, nachdem der Diensthund ihn den Weg versperrte. Beide Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1, 6 und knapp 2 Promille. Der 30-jährige Täter musste aufgrund seiner Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Bundespolizei Sankt Augustin




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code