Leipzig - Kupferdieb durch Polizeihund gestellt - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leipzig - Kupferdieb durch Polizeihund gestellt

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 7/11/2014 20:55:49

Ort: Leipzig, Georg-Schumann-Straße
Zeit: 06.11.2014, 11:10 Uhr

Nachdem Nachbarn eines Reko-Hauses in der Georg-Schumann-Straße eine fremde Person im Haus bemerkt hatten, riefen sie die Polizei. Als erstes am Tatort waren zwei Beamte der Hundestaffel. Während sich einer mit seinem Hund an der Gebäuderückseite postierte, durchsuchte der andere das Gebäude. Zahlreiche Kupferrohre waren aus der Wand gerissen und zum Abtransport bereit gelegt. Vom Dieb fehlte jede Spur. Er musste aber noch im Gebäude sein. Im Keller schlug der Polizeihund an - er hatte den Dieb in seinem Versteck aufgespürt. Er war der Polizei kein Unbekannter und verbüßt bereits eine Bewährungsstrafe. In Haft genommen wurde er nicht, dennoch wird nun die Bewährung nochmals gerichtlich geprüft. (BA)

Quelle: Polizei Sachsen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code