Stuttgart - Zolldiensthund "Siron" erschüffelt 200kg Haschisch - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stuttgart - Zolldiensthund "Siron" erschüffelt 200kg Haschisch

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 13/4/2015 19:38:20

Eine gute Spürnase bewiesen nicht nur die Zöllner des Hauptzollamts Lörrach, als sie Anfang Februar 2015 auf der Autobahn 5 in Höhe Neuenburg einen russischen Pkw kontrollierten, der in Richtung Norden unterwegs war.

Der Kofferraum des Fahrzeugs erschien leer, aber Zollhund Siron zeigte seinem Herrchen deutlich an, dass hier etwas zu finden sein musste. Der Pkw wurde deshalb in einer Werkstatt genauer unter die Lupe genommen. Siron behielt recht: Unterhalb des Kofferraums fanden die Zöllner ein eigens hergerichtetes Schmuggelversteck voller Haschischpäckchen.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt Stuttgart - Dienstsitz Freiburg. Zur Spurensicherung und Dokumentation des Fundes wurden Spezialisten des Bundeskriminalamts hinzugezogen.

Es stellte sich heraus, dass in dem Pkw 253 Päckchen mit der rekordverdächtigen Menge von brutto 200 Kilogramm Haschisch verbaut waren: "Das ist eine riesige Menge, die mein Siron da erschnüffelt hat", so der Zollhundeführer. "An diesem Tag gab es natürlich eine Extrabelohnung."

Der Fahrer des Pkw, ein 37-jähriger Russe, befindet sich in Untersuchungshaft. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass das Fahrzeug vermutlich schon häufig für Schmuggelfahrten nach Osteuropa benutzt wurde.

Quelle: Zoll.de




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code