Rheine - Polizeihund stellt Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rheine - Polizeihund stellt Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 29/10/2014 20:59:47

Rheine (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar, eine wichtige Zeugin und schließlich der Einsatz eines Polizeihundes haben am frühen Mittwochmorgen (29.10.2014) in Hauenhorst zur Festnahme eines Einbrechers geführt. Gegen 07.30 Uhr bemerkte ein Bewohner des Waldhügelweges Bewegung im Nachbarhaus. Da ihm bekannt war, dass dort eigentlich keiner zuhause sein dürfte, begab er sich dorthin und überraschte einen Einbrecher, der sofort in ein gegenüberliegendes Rapsfeld flüchtete. Der Unbekannte hatte bereits verschiedene Gegenstände zum Abtransport bereitgestellt. Auch eine Zeugin hatte den komplett dunkel gekleideten Mann in das Feld laufen sehen und konnte der Polizei die Stelle zeigen. Die Frau machte die Beamten zudem auf ein von dem Täter benutztes Elektrofahrrad aufmerksam. Die eingesetzten Polizeibeamten führten umfangreiche Suchmaßnahmen an dem Rapsfeld durch, wobei auch ein Diensthund eingesetzt wurde. Dieser konnte den 23-jährigen Rheinenser in dem Feld ausmachen und stellen. Dabei wurde er durch einen Biss leicht verletzt. Der festgenommene Mann wurde zur Dienststelle gebracht. Wie sich herausstellte, war das von dem Rheinenser benutzte Fahrrad einige Tage zuvor bei einem Einbruch an der Salinenstraße entwendet worden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Der 23-Jährige wurde noch am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster einem Haftrichter vorgeführt.

Quelle: Polizei Steinfurt




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code