Hamburg - Polizeihund "Anni" erschnüffelte Drogen - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hamburg - Polizeihund "Anni" erschnüffelte Drogen

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 12/11/2014 20:47:14

Hamburg (ots) - Zeit: 11.11.2014, 18:10 Uhr Ort: Hamburg-Dulsberg, Memeler Straße

Beamte der Dienstgruppe Operative Aufgaben (DGOA) des Polizeikommissariates 37 haben gestern eine Cannabisindoorplantage entdeckt und eine größere Menge Marihuana sichergestellt.

Die Beamten stellten während ihrer Fußstreife in der Memeler Straße deutlichen Cannabisgeruch fest. Um die Geruchsquelle zu lokalisieren, forderten sie einen Rauschgiftspürhund an. Die Rauschgiftspürhündin "Anni" schlug in einer in der ersten Etage gelegenen Wohnung an. Beamte des Rauschgiftdezernates (LKA 68) erwirkten über die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Eilanordnung zur Durchsuchung der Wohnung. In der Wohnung entdeckten die Ermittler einen Plantagenraum mit drei sogenannten Growschränken und entsprechendem Anbauequipment. 16 junge Cannabispflanzen, 36 Cannabispflanzen mit leicht ausgebildeten Blüten und 36 erntereife Cannabispflanzen konnten sichergestellt werden. Hündin "Anni" spürte noch eine Sporttasche mit ca. 350 Gramm Marihuana auf. Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte weitere rauschgiftverdächtige Substanzen, einen geladenen PTB-Revolver, einen Teleskopschlagstock, einen Dolch, diverse Patronen vom Kaliber 357er Magnum und zwei Feinwaagen sicher.

Der Wohnungsmieter wurde nicht angetroffen.

Quelle: Polizei Hamburg




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code