Singen - Polizeihund beendet heftigen Familienstreit - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Singen - Polizeihund beendet heftigen Familienstreit

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 2/1/2016 23:33:20

Streit durch den Einsatz eines Polizeihundes beendet

Am Freitag kam es kurz vor 04.00 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Langenrain zwischen einem 25-Jährigen und seiner 21-jährigen Freundin zu einem handfesten Streit. Die Frau rief ihre im gleichen Haus wohnenden Eltern um Hilfe. Da auch diese den aggressiven Mann nicht beruhigen konnten, verständigten sie die Polizei. Der Aggressor war aus vorangegangenen Einsätzen bereits bekannt, weshalb zur Lagebewältigung ein Diensthund mit an die Örtlichkeit entsandt wurde. Noch bevor die Beamten vor Ort eingreifen konnten, ging der 25-Jährige mit zwei Messern auf den 48-jährigen Vater der Freundin los. Dieser konnte den Messerangriff zunächst abwehren. Da beide in der Folge jedoch nicht voneinander abließen und auf Ansprache durch die eingesetzten Polizisten nicht reagierten, musste der Diensthund eingesetzt werden. Die beiden Männer wurden am Gesäß bzw. Knöchel leicht verletzt. Die 42-jährige Mutter mischte sich zu diesem Zeitpunkt in die Auseinandersetzung ein, weshalb sie vom Diensthund ebenfalls gebissen wurde. Da sich der 25-jährige auch nach dem Einsatz des Polizeihundes nicht beruhigen ließ, musste er in Gewahrsam genommen werden.


Quelle: Polizei Konstanz




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code