Hannover - Banknotenspürhund "Neo" findet 8000 Euro Drogengeld - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hannover - Banknotenspürhund "Neo" findet 8000 Euro Drogengeld

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 24/10/2014 19:52:55

Hannover (ots) - Am Mittwoch, 22. Oktober, haben Beamte des Polizeikommissariats (PK) Neustadt drei Männer (23, 26 und 42 Jahre alt) festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Betäubungsmitteln zu handeln.

Umfangreichen Ermittlungen zufolge steht das Trio im Verdacht, mit Marihuana und Amphetaminen gedealt zu haben. Im August hatte das PK Neustadt eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Vorgestern Mittag konnte dann nach Observation des 23-jährigen Tatverdächtigen ein 42-jähriger mutmaßlicher Verkäufer festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 42-Jährigen fand Diensthund "Neo" im Schlafzimmer rund 8 000 Euro in szenetypischer Stückelung. Neben dem Geld wurden noch Handys und geringe Mengen Drogen beschlagnahmt. Gegen 13:30 Uhr klickten dann auch die Handschellen bei den anderen beiden mutmaßlichen Tätern. Bei dieser Durchsuchung der Wohnung des 26-Jährigen beschlagnahmten die Ermittler knapp ein Kilo Amphetamine, rund 3500 Euro offensichtliches Dealgeld sowie etwa drei Kilo Marihuana. Mangels Vorliegen von Haftgründen wurden die mutmaßlichen Täter nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Quelle: Polizei Hannover




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code