Freiburg - Polizeihund stellt Einbrecher auf frischer Tat - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freiburg - Polizeihund stellt Einbrecher auf frischer Tat

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 1/3/2016 18:20:58

Freiburg (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen (03.03.2016) wollten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Elsässer Straße gegen 1 Uhr mit ihrem Hund Gassi gehen. Im Treppenhaus konnten die Bewohner merkwürdige Geräusche aus dem Keller wahrnehmen. Als sie nachschauen wollten, floh ein Mann aus einem anderen Kellerausgang. Die Bewohner nahmen zunächst die Verfolgung auf, verloren den Unbekannten aber aus den Augen. Die hinzugezogene Polizei nahm die Fahndung auf. Im Bereich der Gleiskörper konnte der Täter schließlich durch Beamte der Polizeihundeführerstaffel gestellt und festgenommen werden. Der Mann folgte den Anweisungen der Polizisten nicht und trat nach dem Polizeihund, welcher den Mann schließlich in den Unterarm biss. Überprüfungen des 45jährigen Täters ergaben, dass er aufgrund eines bestehenden Haftbefehls zur Festnahme ausgeschrieben war. Im Keller wurde anschließend festgestellt, dass mehrere Abteile offen standen. Entwendet wurde nichts. Der Täter wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen des Polizeipostens Weststadt dauern an.

Quelle: Polizei Freiburg




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code