Bremen - Polizeihund "Bosse" stellt Graffitikünstler - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bremen - Polizeihund "Bosse" stellt Graffitikünstler

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 10/11/2015 12:51:09

Bremen (ots) - Hauptbahnhof Bremen, 08.11.2015 / 01:55 Uhr

Zwei Männer (28, 30) und eine Frau (40) haben nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei einen abgestellten Zug am Bremer Hauptbahnhof mit Graffiti beschmiert. Sie flüchteten, als sie von einem Bahnmitarbeiter entdeckt wurden. Einem Diensthundeführer fiel das Trio am Bahndamm neben dem Gustav-Deetjen-Tunnel auf. Angesichts seines "Holländischen Herders in XXL-Ausführung" folgten die Sprayer den Anweisungen und zeigten den Inhalt ihrer Rucksäcke vor. Währenddessen wurde Bundespolizeihund "Bosse" nur abgelegt und sicherte sein Herrchen.

Beschlagnahmt wurden diverse Spraydosen, ein Reizgas und ein kleiner Beutel Marihuana. Aufgrund der Motive ist es nicht auszuschließen, dass das Trio für weitere Straftaten verantwortlich ist. An ihrer Kleidung wurden Farbanhaftungen festgestellt, wie sie auch am Reisezug erkennbar sind. Neben einem Strafverfahren müssen die Sprayer mit zivilrechtlichen Regressnahmen der Bahn rechnen. Die Schadenshöhe könnte mehrere tausend Euro betragen.

Quelle: Bundespolizei Bremen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code