Singen - Bombendrohung auf dem Weihnachtsmarkt - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Singen - Bombendrohung auf dem Weihnachtsmarkt

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 10/12/2014 18:50:23

Konstanz (ots) - Eine bislang noch unbekannte männliche Person rief am Dienstag, den 09.12.2014, gg. 19.49 Uhr, beim Notruf der Polizei an und teilte sinngemäß mit, dass sich auf dem Weihnachtsmarkt in Singen eine Bombe befinden würde. In enger Zusammenarbeit mit dem Veranstalter wurde daraufhin der Weihnachtsmarkt durch Beamte des Polizeireviers Singen geräumt. Davon betroffen waren ca. 600 Besucher. Anschließend wurde die Örtlichkeit durch einen Sprengstoffspürhund der Bundespolizei Konstanz abgesucht. Es konnte kein sprengstoffverdächtiger Gegenstand aufgefunden werden, weshalb der Weihnachtsmarkt gg. 22.00 Uhr wieder freigegeben werden konnte. Eine parallel zum Weihnachtsmarkt stattfindende Veranstaltung in der nebenan liegenden Stadthalle mit ca. 700 Teilnehmern konnte ungehindert stattfinden. Die Ermittlungen nach dem Anrufer sind aufgenommen.

Quelle: Polizei Konstanz




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code