Bremen - Polizeihund "Bolle" stellt 2 jugendliche Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bremen - Polizeihund "Bolle" stellt 2 jugendliche Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 23/2/2016 21:21:51

Ort:  Bremen-Burglesum, Am Lesumhafen
Zeit:  22.02.16, 15.05 Uhr

Montagabend nahm die Polizei in Lesum zwei 17 Jahre alte Einbrecher auf frischer Tat fest. Das Duo hatte eine alarmgesicherte Terrassentür mit einem Stein eingeschlagen und konnte noch im Haus von Diensthund Bolle gestellt werden.

Am Nachmittag löste die hauseigene Alarmanlage einen Einbruchalarm aus. Eine schnell eintreffende Polizeistreife fand auf der Rückseite des Hauses eine offene Terrassentür mit eingeschlagener Scheibe vor. Für eine Durchsuchung wurde der Diensthund Bolle zur Unterstützung angefordert. Der Schäferhund nahm eine Witterung auf und entdeckte zwei jugendliche Einbrecher im Schlafzimmer. Dort hatten sie sich in einem Bettkasten unter den Matratzen versteckt. Zuvor hatten sie sämtliche Wohnräume durchsucht und Schränke und Schubladen nach Wertsachen durchwühlt. Anschließend wurden die beiden 17-Jährigen zum örtlichen Polizeirevier gebracht. Ein Täter stand offensichtlich unter Drogeneinfluss. Bei ihm wurde eine angeordnete Blutentnahme durchgeführt. Sein Mittäter gestand die Tat. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren wegen Einbruchdiebstahls eingeleitet.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide in die Obhut des Kinder- und Jugendnotdienstes übergeben.

Quelle: Polizei Bremen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code