Dortmund - Polizeihund "Ivo" stellt Graffiti-Syrayer - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dortmund - Polizeihund "Ivo" stellt Graffiti-Syrayer

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 23/2/2016 21:24:29

Dortmund, Gelsenkirchen, (ots) - Gleich zehn Farbschmierer besprühten am frühen Samstagmorgen (20. Februar, 00.50 Uhr) im Dortmunder Hauptbahnhof abgestellte Züge mit Lackfarbe. Beim Einsatz eines Diensthundes ergriffen alle Personen die Flucht. Ein 29-jähriger Ungar konnte vorläufig festgenommen werden. Der Schaden am Zug wird mit 2.300 Euro beziffert.

Zehn Sprayer näherten sich der Abstellgruppe für Reisezüge am Dortmunder Hauptbahnhof von der Unionstraße aus. Dann verschwanden sie zwischen den Zügen und schmierten los. Mit Lackfarbe verunzierten sie in wenigen Minuten ca. 46qm Außenfläche der Eisenbahnwagen. Hierdurch entstand ein Schaden von ca. 2.300 Euro.

Eine Streife der Bundespolizei hatte sich der Gruppe genähert und vor dem Versuch der Festnahme bei der Tatausführung beobachtet. Als die Gruppe die Bundespolizisten erkannte, flüchteten alle Personen geschlossen in eine Richtung. Neun, der zehn Täter gelang die Flucht über eine Mauer. Sie konnten unerkannt entkommen.

Ein 29-jähriger Ungar wurde vom eingesetzten Diensthund "Ivo", noch vor der Mauer, in einem Gebüsch gestellt. Auf Befragen stritt der in Gelsenkirchen wohnende Mann eine Tatbeteiligung kategorisch ab. Gegen den Gelsenkirchener wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe. Wer hat am frühen Samstagmorgen (00.50 Uhr) eine zehnköpfige Personengruppe beobachtet und kann Hinweise zu den flüchtigen Personen geben? Hinweise bitte an die kostenfreie Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000.

Quelle: Bundespolizei Dortmund




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code