Pegnitz - Randale bei Eishockey-Spiel - Polizeihund im Einsatz - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pegnitz - Randale bei Eishockey-Spiel - Polizeihund im Einsatz

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 28/12/2014 00:36:01

PEGNITZ, LKR. BAYREUTH. Hoch her ging es am zweiten Weihnachtsfeiertag rund um das Eishockeyderby in der Landesliga zwischen dem EV Pegnitz und dem ERSC Amberg. Mehrere Streifenbesatzungen waren erforderlich, um die Lage zu bereinigen.

Bereits eine Stunde vor dem Spiel trafen in der Badstraße etwa 60 Personen beider Lager aufeinander. Nach anfänglichen Provokationen kam es zwischen einigen der sogenannten Fans zu Rangeleien, vereinzelt wurde auch geschlagen. Nur mit Mühe konnte die Polizei die beiden Gruppen voneinander trennen. Zwei uneinsichtige Amberger Fans biss ein ebenfalls eingesetzter Polizeihund. Einen weiteren Amberger Fan nahmen Einsatzkräfte wegen Beamtenbeleidigung und versuchter Körperverletzung vorläufig fest. Bei Spielbeginn zündete ein Fan des ERSC einen „Bengalo“ und warf ihn aufs Eis. Auch er konnte festgenommen und aus dem Stadion verbracht werden. Er muss mit einer Anzeige rechnen. Da nach dem Spiel weitere Auseinandersetzungen zu erwarten waren, sicherten angeforderte Einsatzkräfte aus den umliegenden Polizeidienststellen den Abmarsch ab und trennten die Gruppierungen.

Quelle: Polizei Bayern




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code