Essen - Polizeihund "Amber" stellt Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Essen - Polizeihund "Amber" stellt Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 27/5/2015 18:18:46

Essen (ots) - 45468 MH-Stadtgebiete: Wie wir bereits gestern (26.5.) berichten durften, haben heute erneut aufmerksame Anwohner der Polizei entscheidend bei der Festnahme von möglichen Einbrechern geholfen. Aufmerksame Nachbarn machen es daher den Einbrechern in der Stadt sehr schwer. Gegen 2.30 Uhr wurde in Holthausen an der Bismarckstraße ein Mann beobachtet, der sich an einem Mehrfamilienhaus zu schaffen machte und augenscheinlich dort einbrechen wollte. Ohne den Verdächtigen auf sich aufmerksam zu machen, näherten sich die über Notruf alarmierten Polizisten. Fast an seinem Ziel angekommen überraschten ihn die Beamten, als er gerade auf einem Balkon ein auf Kipp gestelltes Fenster öffnen wollte. Der 45-jährige Duisburger wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Noch während sich die Beamten um den Festgenommenen bemühten, rief bereits der nächste Bürger über eine der Notrufleitungen an. Kurz vor 3 Uhr wurden an der Einmündung Heißener Straße/ Scheffelstraße verdächtige Personen an einem Haus entdeckt. Nahe der dortigen Eisenbahnbrücke nutzten vermutlich drei Männer die sogenannte "Räuberleiter", um durch ein Fenster in die 1. Etage des Hauses einzubrechen. Wie bereits zuvor, umstellten die Mülheimer Polizisten erneut den Tatort und holten ihre vierbeinige Kollegin und die Mülheimer Feuerwehr zu Hilfe. Geduldig wartete Diensthündin "Amber", ihre uniformierten Kollegen und offenbar auch die Einbrecher, bis die Feuerwehrmänner die Eingangstür geöffnet hatten. Zügig fand Amber die beiden Mülheimer Einbrecher (21,22). Sie gaben auf und ließen sich von den nachrückenden Polizisten festnehmen. Die Beamten des Einbruchskommissariats kümmern sich jetzt um die polizeilich bekannten Einbrecher.

Quelle: Polizei Essen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code