Moers - Polizeihund "Luke" stöbert Einbruchswerkzeug auf - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moers - Polizeihund "Luke" stöbert Einbruchswerkzeug auf

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 3/8/2014 16:29:36

Moers (ots) - Wie berichtet, wurde ein Anwohner der Uhlandstraße am Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr durch verdächtige Geräusche geweckt. Als er nachschaute, traf er am freistehenden Nachbareinfamilienhaus fünf bislang unbekannte Männer an, die versuchten, die Eingangstüre des Objekts aufzuhebeln.

Ohne ins Haus gelangt zu sein, flüchetetn die Entdeckten zu Fuß in Richtung Dessauer Straße bzw. Am Bahndamm.

Eine polizeiliche Fahndung verlief zunächst erfolglos.

Am Samstag gegen 18.30 Uhr alarmierte eine aufmerksame Zeugin die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie erneut mehrere Personen versuchten, gewaltsam in das Haus einzudringen. Als die Frau durch Schreien auf sich aufmerksam machte, flüchteten die Täter zu Fuß. Erneut hatten sie keine Beute gemacht.

Im Rahmen einer sofort durchgeführten Fahndung gelang es den Einsatzkräften der Polizei, vier in Moers wohnhafte Südländer (20, 23, 27, 27 J.) vorläufig festzunehmen. Da bei ihnen das bei der Tat benutzte Brecheisen nicht gefunden werden konnte, kam Diensthund "Luke" zum Einsatz. Er fand das Einbruchswerkzeug in einem an der Wielandstraße gelegenen Waldstück auf.

Ob die vier Festgenommenen auch für den ersten Einbruchsversuch in Frage kommen, müssen die derzeit andauernden Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei erbringen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Wesel




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code