Aachen - Polizeihund stellt Apotheken-Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aachen - Polizeihund stellt Apotheken-Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 26/2/2016 18:15:09

Aachen (ots) - In der letzten Nacht gegen 04.20 Uhr alarmierte ein wachsamer Anwohner aus dem Frankenberger Viertel die Polizei. Er gab an, verdächtige Klopf- und Kratzgeräusche aus der benachbarten Apotheke zu hören. Im Hinterhof des betreffenden Gebäudes stellten die herbeieilenden Beamten dann fest, dass ein Fenster zur Apotheke aufgebrochen worden war. Hinter einer Mülltonne entdeckten sie zudem eine zusammengekauerte männliche Person; vergeblich hatte er versucht sich hinter der Tonne vor den Beamten zu verstecken. Bei dem 43- jährigen Mann fand man typische Einbruchsutensilien, wie Handschuhe, Taschenlampe und Hebelwerkzeug und nahm ihn daraufhin fest. Da sich noch ein weiterer Täter in der Apotheke befinden sollte, durchsuchte ein Polizeihund das Objekt und wurde schnell fündig. Im Laborraum hatte sich der 31- jähriger Komplize ebenfalls versucht zu verstecken. Mit Hilfe der Feuerwehr konnte die von Innen verbarrikadierte Labortür geöffnet und auch der zweite Täter festgenommen werden. Die Täter hatten es wohl auf das Bargeld im Tresor der Apotheke abgesehen. Der Tresor war aufgebrochen worden und das darin gelagerte Geld wurde in den Taschen des 31- Jährigen aufgefunden. Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchten besonders schweren Falls des Einbruchsdiebstahls.

Quelle: Polizei Aachen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code