Frankfurt/Main - Zolldiensthund "Ares" erschnüffelt 3,5kg Kokain - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frankfurt/Main - Zolldiensthund "Ares" erschnüffelt 3,5kg Kokain

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 13/7/2015 20:38:09

Durch Hinweise, die sich aus einem anderen Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ergaben, kam die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift von Polizei und Zollfahndung auf die Spur eines 25-jährigen Italieners, der zumindest als Kurier von Drogen aus verschiedenen europäischen Ländern fungieren sollte.

Am Freitag, dem 10. Juli 2015, konnte er bei seiner Wiedereinreise aus der Schweiz beobachtet werden. Seine Reise führte ihn dabei bis nach Bremen und wieder zurück nach Frankfurt. Hier wurde er auf dem Parkplatz eines Großmarkts im Stadtteil Riederwald festgenommen.

Unter Mithilfe des Rauschgifthunds Ares fanden sich hinter der Stoßstange die Schmuggelverstecke.

Insgesamt konnten 3,5 Kilogramm Kokain aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Beschuldigte verweigerte die Angaben zur Sache. Gegen ihn erging ein Untersuchungshaftbefehl. In einer vom ihm genutzten Lokalität wurden auch noch Materialien zur Herstellung und Tarnung von Verstecken in Kraftfahrzeugen entdeckt.

Quelle: Zoll.de




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code