München - Polizeihund "Unix" stellt Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

München - Polizeihund "Unix" stellt Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 24/2/2015 00:24:06

Am Freitag, 20.02.2015, gegen 03.00 Uhr, wurde ein 34-jähriger Bulgare nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung aus dem Polizeipräsidium München entlassen. Anschließend begab er sich zu einem Café in der Nähe und verschaffte sich gewaltsam Zugang über die Glastür. Im Inneren beschädigte er dann diverse Gegenstände. Ein Passant konnte das Ganze beobachten und verständigte die Polizei. Ein Diensthundeführer des Polizeipräsidiums München konnte dann mit seinem Diensthund „Unix“ den Täter festnehmen. Er wurde dann wieder zurück ins Polizeipräsidium München gebracht. Aufgrund einer bei ihm vorliegenden psychischen Störung wurde er in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Quelle: Polizei Bayern




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code