Mettmann - Einbrecher von Polizeihündin gestellt - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mettmann - Einbrecher von Polizeihündin gestellt

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 12/3/2015 15:36:19

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Donnerstag, am 12.03.2015, gegen 01:15 Uhr, meldete ein Anwohner zwei verdächtige Personen an der Baustelle Bleer Straße /Hofstraße in Monheim. Die beiden Männer interessierten sich offensichtlich für die dortigen Baucontainer und fotografierten sie. Diesen Hinweis nahm die Polizei zum Anlass, den Bereich rund um diese Baustelle vermehrt zu "bestreifen". Gegen 02:50 Uhr bemerkte ein Diensthundeführer zwei Fahrradfahrer, die ihre Räder in unmittelbarer Nähe der Baustelle abstellten und sich einem der Baucontainer näherten. Als der Beamte Einbruchgeräusche wahrnahm, sprach er in Begleitung seiner Diensthündin die beiden "hebelnden" Einbrecher an. Diese flüchteten daraufhin von der Tatörtlichkeit. Die Hündin nahm die Verfolgung auf und stellte nach wenigen Metern einen der Täter. Der Mann, ein 27-jähriger polizeibekannter Monheimer, wurde dabei leicht verletzt. Er wurde anschließend ärztlich versorgt und danach der Polizeiwache Langenfeld zugeführt. In seinem mitgeführten Rucksack fanden die Beamten diverses Einbruchwerkzeug. Die Vernehmung des Festgenommenen dauert derzeit noch an. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem zweiten Täter verlief bislang erfolglos. Die Polizei hat weitere Ermittlungen eingeleitet.

Quelle: Polizei Mettmann




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code