Hamburg - Polizeihund "Buk" stellt Einbrecher - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hamburg - Polizeihund "Buk" stellt Einbrecher

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 5/6/2015 23:12:10

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.06.2015, 23:45 Uhr Tatort: Hamburg-Wohldorf-Ohlstedt, Kortenredder

Beamte des Polizeikommissariates 35 haben einen 23-jährigen Rumänen nach einem versuchten Wohnungseinbruch vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt 43 hat die Ermittlungen übernommen.

Eine aufmerksame Anwohnerin hatte von ihrer Terrasse aus verdächtige Geräusche vom Dach des Nachbarhauses gehört und konnte auch den Schatten einer Person erkennen. Sie verständigte daraufhin die Polizei. Die alarmierten Polizeibeamten stellten bei der Überprüfung des entsprechenden Grundstücks fest, dass auf dem Dach des Hauses mehrere Dachpfannen demontiert waren. Die Beamten umstellten das Grundstück. Bei der Durchsuchung des Grundstücks konnte der Diensthund "Buk" den mutmaßlichen Einbrecher mit einem Biss in den Schulter-/Armbereich stellen. Polizeibeamten nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest. Der Tatverdächtige wurde in einem Krankenhaus ärztlich versorgt und von der Polizei überwacht. Anschließend wurde der Beschuldigte dem PK 35 zugeführt.

Beamte des LKA 43 prüfen derzeit, ob der Beschuldigte für ähnlich gelagerte Wohnungseinbrüche als Täter in Betracht kommt.

Der Beschuldigte wird im Laufe des Tages der Haftabteilung des Amtsgerichts zugeführt.

Quelle: Polizei Hamburg




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code