Ingolstadt - Hochzeitsfeier mit Sprengstoffhund - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ingolstadt - Hochzeitsfeier mit Sprengstoffhund

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 9/11/2014 20:58:28

INGOLSTADT. Für rund eine Stunde mussten gestern (08.11.2014) ca. 400 Gäste einer Hochzeitsgesellschaft aus dem Festsaal einer Veranstaltungshalle in der Manchinger Straße in Ingolstadt evakuiert werden.

Auslöser hierfür waren anonyme Mitteilungen über eine Bombendrohung, die gestern Abend bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München eingingen.

Das Gebäude wurde daraufhin um 21.00 Uhr von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Ingolstadt mit Unterstützung eines Sprengstoffsuchhundes durchsucht. Nachdem davon ausgegangen werden konnte, dass sich keine Bombe im Gebäude befand, konnten die Gäste gegen 22.00 Uhr ihre Feier fortsetzen.

Gegen den anonymen Anrufer wird ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet. Im Falle einer Täterermittlung wird außerdem geprüft, polizeiliche Einsatzkosten in Rechnung zu stellen.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0841-9343-0 entgegen.

Quelle: Polizei Bayern





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code