Hamburg - Polizeihund "Edo" spürt Einbrecher auf - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hamburg - Polizeihund "Edo" spürt Einbrecher auf

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 19/1/2015 18:41:13

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.01.2015, 04:37 Uhr Tatort: Hamburg-Ohlsdorf, Rübenkamp

Beamte des Polizeikommissariates 36 haben am frühen Sonntagmorgen drei Jugendliche (16, 16, 18) wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Die Tatverdächtigen schlugen eine Scheibe des Gebäudes ein und stiegen in die Firma ein. Dabei lösten sie Alarm aus. Die eingesetzten Polizeibeamten umstellten das Gebäude. Der Aufforderung, das Gebäude zu verlassen, kamen die mutmaßlichen Einbrecher nicht nach. Erst als der Einsatz des Diensthundes "Edo" angekündigt wurde, verließen die beiden 16-Jährigen das Gebäude und ließen sich widerstandslos festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Gebäudes konnte Diensthund "Edo" den dritten Tatverdächtigen versteckt hinter einem Öltank aufspüren. Polizeibeamte nahmen den 18-Jährigen vorläufig fest. In der Firma waren diverse Schränke geöffnet worden. In den Räumlichkeiten wurden Schmuckstücke, ein Handy und ein Pfefferspray sichergestellt, das die Tatverdächtigen bei anderen Diebstahlstaten erlangt haben dürften.

Kriminalbeamte boten den Beschuldigten rechtliches Gehör an. Einer der 16-Jährigen räumte die Tat ein. Die drei Beschuldigten wurden der Haftabteilung des Amtsgerichts zugeführt.

Quelle: Polizei Hamburg




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code