Wuppertal- Polizeihund stellt Metalldieb - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wuppertal- Polizeihund stellt Metalldieb

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 17/11/2015 13:00:33

Wuppertal (ots) - Am Wochenende (13.11.2015 bis 15.11.2015) kam es zu mehreren Einbrüchen in Wuppertal. In zwei Fällen konnte die Polizei Tatverdächtige festnehmen. Am Samstagnachmittag bemerkte ein Anwohner drei Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus an der Heckinghauser Straße. Die Männer flüchteten mit einem Auto, konnten jedoch von den eingesetzten Polizisten angehalten werden. Während zwei Täter zu Fuß flüchteten, stellten die Beamten einen aus dem Ausland stammenden 34-Jährigen und nahmen ihn fest. Das Auto wurde beschlagnahmt. Am Sonntagnachmittag löste ein Metalldieb einen Alarm an einer Firma an der Öhder Straße aus. Bei der Durchsuchung des Geländes nahmen ein eingesetzter Hundeführer der Polizei und sein Diensthund einen 37-jährigen Mann fest. Auf Geld und Elektroartikel hatten es Einbrecher an der Wettinerstraße, Adolf-Vorwerk-Straße, Im Hölken, Winckelmannstraße, Tütersburg und der Widukindstraße abgesehen. Was bei Einbrüchen in Häuser am Schliemannweg und dem Dorner Weg gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden. Bei Einbruchsversuchen blieb es an der Badischen Straße, Kurfürstenstraße, Mettmanner Straße, Karl-Theodor-Straße, Freudenberger Straße, Liegnitzer Straße und dem Wilhelm-Brockhaus-Weg. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern! Tipps rund um das Thema Einbruchsprävention erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

Quelle: Polizei Wuppertal




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code