Soest - Polizeihündin "Rumba" stellt flüchtenden Einbrecher mit Biss - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Soest - Polizeihündin "Rumba" stellt flüchtenden Einbrecher mit Biss

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 7/1/2015 12:15:21

Soest (ots) - Am Samstagmorgen gegen 01:30 Uhr bemerkte der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes den Einbruch in ein Outletcenter für Bekleidung im Coesterweg. Der Zeuge rief die Polizei und informierte diese fortlaufend über den Standort der Täter. Auf dem Overweg, in Höhe der AVIA Tankstelle, wurde das Fahrzeug mit insgesamt drei Tatverdächtigen gestoppt. Der 47-jährige Fahrer aus Münster wurde direkt im Fahrzeug festgenommen. Die beiden Mittäter sprangen aus dem Wagen und flüchteten in die Feldflur. Mit Hilfe der Diensthündin "Rumba" wurde ein 35-jähriger Algerier aufgespürt und festgenommen. Da der Tatverdächtige nach dem Hund schlug biss dieser beherzt zu und hielt den 35-Jährigen bis zum Einschreiten des Hundeführers fest. Ein dritter Tatverdächtiger entkam trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers. Die drei Männer hatten arbeitsteilig den Einbruch am Coesterweg begangen. Dazu hatten sie das Glaselement einer Metalleingangstür aufgehebelt und waren in den Verkaufsraum eingestiegen. Dort füllten sie etliche Plastiksäcke mit Bekleidung und Schuhen, die sie in einen Ford Transit packten. Das Diebesgut konnte sichergestellt werden. Beide Tatverdächtige wurden dem Haftrichter vorgeführt. Gegen den 35-jährigen Algerier wurde Untersuchungshaft angeordnet. Der 47-jährige Mittäter, Fahrer des Ford Tansit, wurde auf freien Fuß gesetzt. Die Personalien des Flüchtigen sind nach wie vor unklar, die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug, die Tat oder die Täter geben können, melden sich bei der Polizei in Soest, Telefon: 02921-91000.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code