Salzburg - Polizeihund "Ripon" erschnüffelt 5kg Heroin - Rund um das Diensthundewesen - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Salzburg - Polizeihund "Ripon" erschnüffelt 5kg Heroin

Herausgegeben von in Pressemeldungen rund ums Diensthundewesen · 21/7/2015 13:55:50

Polizeihund fand fünf Kilo Heroin

Ein Salzburger Polizeihund hat fünf Kilo Heroin in einem Auto erschnüffelt. Ein Auto aus Mazedonien ist auf der Tauernautobahn bei Salzburg Süd gestoppt worden.

Es passierte um halb zehn Uhr auf der Tauernautobahn. Im dichten Urlauberverkehr waren Drogenschmuggler unterwegs, aber auch Salzburger Drogenfahnder, die Hinweise auf diesen Transport bekommen hatten. Sie konnten den Wagen aus Mazedonien lokalisieren und zwangen den Lenker auf einem Parkplatz, den Wagen anzuhalten.

Polizeihund „Ripon“ hat erfolgreich „ermittelt“: Unter der Motorhaube eines Autos waren die Drogen-Pakete versteckt.

Die Insassen, ein mazedonisches Paar im Alter von 29 und 26 Jahren, wurden festgenommen. Sie geben bisher keine Auskunft. So kam schließlich Drogenspürhund „Ripon“ zum Einsatz. Er schlug im Bereich der Motorhaube an der Fahrertür an. Und tatsächlich fanden die Ermittler in zwei Hohlräumen im linken und rechten Kotflügel zehn Pakete mit Heroin, insgesamt fünf Kilo.

Doch die beiden Mazedonier machen weiterhin keine Angaben, woher die Drogen sind und wohin sie transportiert werden, ja nicht einmal ob sie davon wissen. Klar ist jedenfalls, dass das Heroin mehr als eine halbe Million Euro wert ist. Die zwei Mazedonier sind offenbar Teil eines größeren Ringes. Inzwischen hat sich die Staatsanwaltschaft Wien eingeschaltet und die beiden in Untersuchungshaft nach Wien bringen lassen.

Quelle: ORF.at




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter html Code